Game a lot e.V.

Es war einmal, vor 10 Jahren, dass aus dem „Magierring Göttingen“ (einem kleinen Rollenspielclub) der Göttinger Spieleverein „Game a lot“ entstand. Im laufe der Jahre wechselten die Schwerpunkte. Aus einem Tischrollenspielverein wurde mehr und mehr ein Liverollenspielverein, dessen Hauptaufgabe die Organisation von Liverollenspielcons war. Nun, im 10. Jahr unseres Bestehens wollen wir zurück zu den Wurzeln: neben den Liverollenspielen soll wieder ein regelmäßiger Spieleabend in den Räumlichkeiten des Stadtjugendring organisiert werden.

ROLLENSPIEL? WAS IST DAS ÜBERHAUPT?

Beim Rollenspielen begibt man sich in Gedanken in eine Phantasiewelt, in der das eigene Alter Ego, Spielercharakter genannt, mittels gewisser Regeln Abenteuer erlebt.

Meistens sind dies Abenteuer in Fantasy-Welten im Stil von Tolkiens „Der Herr der Ringe“, aber auch Sciencefiction (z.B. „Star Wars“), Krimi oder sogar in der schönen, bunten Welt der Plüschtiere.

Rollenspielen kann man grundsätzlich auf zwei Arten tun. Drinnen, mit Würfeln, Blättern und Stiften kann man das so genannte Tischrollenspiel praktizieren. Dabei sitzt man wie bei einem „normalen“ Gesellschaftsspiel um einen Tisch, einer der Spieler denkt sich das Abenteuer aus („… am Ende der Höhle entdeckt ihr die entführte Prinzessin und einen Haufen Gold. Was macht ihr?“) und die Mitspieler reagieren entsprechend („Wir stopfen uns die Taschen voller Gold und verschwinden…“).

Für das Liverollenspiel geht man nach draußen, in Burgen oder Schlösser oder auf Zeltplätze. In wundersame Gewänder gehüllt, mit Polsterwaffen ausgerüstet (damit man sich nicht verletzt) wehrt man dann einen Orkangriff ab, um später dann (wieder einmal) die entführte Prinzessin zu retten. Dabei sind die Grenzen fast nur durch die eigene Phantasie und den gemeinsamen Spaß aller Spieler gesetzt.

Es ist schon etwas Besonderes ein Wochenende zu verbringen, ohne die Wörter Computerabsturz oder Busfahrkarte zu hören.

Kontakt:


Tom Schmidt
Arndtstr. 8
37073 Göttingen
Tel.: 0551 372142