JuLeiCa-Ehrung 2014

Am Freitag, 14.11.14 fand im Alten Rathaus die 12. JuLeiCa-Ehrung statt.

Ohne ehrenamtliches Engagement wäre Jugendarbeit undenkbar. Deshalb bedankten sich der Stadtjugendring und die Stadt Göttingen auch in diesem Jahr wieder bei den engagierten JugendleiterInnen mit der JuLeiCa-Ehrung. Gut 100 Gäste kamen zu diesem Anlass ins Alte Rathaus, darunter rund 50 Juleica-InhaberInnen.

Eike Schwarze, assoziiertes Vorstandsmitglied, verdeutlichte die Bedeutung des Engagements – auch für die Engagierten selbst – durch die Geschichte „Der Narr und das Glück“. Die JugendleiterInnen seien das Gegenteil zum Protagonisten, der nicht selbständig sei, nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht und eher ein passiver Mensch.
Siegfried Lieske, Dezernent Jugend, Schule und Ordnung, lobte das Engagement der JugendleiterInnen und dankte ihnen für die Zeit, die sie für andere aufbringen: „Ich finde es gut, dass wir mit den Juleica-Inhaberinnen und Inhabern in der Guten Stube der Stadt feiern können. Das ist angemessen für junge Leute, die immer wieder und regelmäßig für Kinder und Jugendleiter in der Stadt da sind und ihnen Erfahrungen ermöglichen, die sie sonst nicht machen würden“.

Da Jugendarbeit selbst nicht langweilig und humorlos ist, kam die Show der Comedy Company gut an.
Als kleines Dankeschön erhielten die JugendleiterInnen eine Powerbank, mit der sie ihre Smartphones und Tabletts auch aufladen können, wenn sie gerade mit der Jugendgruppe unterwegs sind.